Slider

Das traditionelle Handwerk ist uns ein besonderes Anliegen, daher backen wir auch nicht mit fertigen Backmischungen, die von vielen Backfirmen angeboten werden, sondern unsere Rezepturen sind seit Generationen in der Bäckerei Baumgartner.

Es wird viel über den Treibhaus-Effekt und den CO2-Ausstoß gesprochen, dabei ist vieles sehr einfach - man nimmt die Zutaten aus der eigenen Region und hilft dabei nicht nur der Umwelt, sondern man weiß ganz genau woher es kommt.

Dies praktizieren wir seit jeher und sind in der Qualität auch überzeugt davon. Mit der eigenen Ansaat von Dinkel und Roggen erreichen wir auch eine Qualität des Mehls, das sich im Geschmack in unseren Produkten wiederfindet.

Auch der Produktionsablauf ist nicht vollmaschinell gesteuert, bei uns wird noch richtig Hand angelegt - für ein Produkt von hoher Qualität.

Roggen
Roggen
selbst angebaut · selbst gemahlen · selbst gebacken
Dinkel
Dinkel

Geschichte

1927 kauften Anton und Marianne Schmidler (geb. Weninger aus Wels) die Bäckerei Asböck, beide waren bereits Bäckermeister. Nach Anton und Marianne übernahm ihre Tochter Marianne und Schwiegersohn Josef das Geschehen in der Backstube.

Bäckerei Baumgartner Christian und Friedi Baumgartner sind bereits nun die 3. Generation in der Bäckerei Baumgartner und führen diese als kleinen und flexiblen Familienbetrieb. Durch den eigenen Bauernhof wird nicht nur Brot gebacken, das Getreide, im speziellen der Urdinkel, wird nun auch selbst angebaut und gemahlen. Diese Qualität schmeckt man auch bei den Produkten.

Die Bäckerei am Süssenberg wurde immer wieder modernisiert, wobei die alte Backtradition stehts bewahrt wird.